Interview mit der RHODAN-Marketing Managerin Janina Zimmer

Janina Zimmer verrät im Interview mit Roman Schleifer, ob ihr Job eine Kunst oder eine Wissenschaft ist und welche Not-To-Dos ihr Vorägnger Klaus Bollhöfener mitgegeben hat.

Janina, du hast mit 1.11.2021 das PERRY RHODAN-Marketing von Klaus Bollhöfener übernommen, der die Abteilung 2,5 Jahrzehnte geleitet hat. Wie groß ist dein Respekt vor der Aufgabe?

Ich habe ein gesundes Maß an Respekt vor der Aufgabe, freue mich primär aber auf alle kommenden Herausforderungen.

Welche Ziele hast du dir gesteckt?

Mein primäres Ziel ist, alles, was Klaus gemacht hat, ordentlich und gründlich fortzuführen, unsere Leser und Fans ernstzunehmen und ein guter Ansprechpartner zu sein, um sie bestmöglich zu betreuen.

Wie willst du sie erreichen?

Ich mach mich einfach mit aller Kraft, Freude und Motivation, die ich habe, an die Arbeit.

Welche drei „Not to Dos“ hat dir Bolli mit auf dem Weg gegeben?

Sachen nie aufschieben, Sachen nie aufschieben und Sachen nie aufschieben 😉

Ganz ehrlich: hat dich Bolli auch vor bestimmten Fans gewarnt? (Außer natürlich vor mir 🙂 )

Das kann ich weder bestätigen noch verneinen.  🙂

Klaus war ja Mr. Fandom, war bei fast allen Cons dabei und da zumeist immer auch bei den nächtlichen Aktivitäten. Wie wirst du das handhaben?

Sobald die Chance besteht, wieder auf Cons zu gehen, werde ich so viel mitnehmen, wie es mir möglich ist.

Das Thema Neuleser begleitet RHODAN ja eigentlich immer. Wo siehst du eine Chance, Neuleser zu gewinnen?

Neben den offensichtlichen »Neulesern« sind die Ex-Leser eine wichtige »Neuleser«-Gruppe, und die kann man meiner Ansicht nach durch das Wieder-aufmerksam-machen auf das Produkt erreichen. Eventuell durch gezielte PERRY RHODAN-Anzeigen, ein Werbemittel, das sie an den früheren Lesespaß erinnert, oder unser tolles Infopaket etc.
Oder vielleicht mit einem neuen großartigen Produkt für die Kinder und Enkel. Damit würde man gleich eine neue Gruppe Leser ansprechen.

Im Interview mit Roboter Corvus
https://www.twitch.tv/robertcorvus/clip/EnjoyableIntelligentFerretWTRuck-1TkrM_NoaOLXuW-h
kommt die unvermeidliche Frage nach dem Film oder einen Streaming-Serie. Wie siehst du da die Chancen?
Würden die Seher überhaupt zum Leser werden?

Ob die Seher zu Lesern werden? Gute Frage. Ich gehöre zu den Menschen, die, wenn sie nach einem guten Film erfahren, es gibt ein Buch, dieses auch sofort lesen möchten. Aber ich könnte mir vorstellen, dass das eher die Ausnahme ist und der Film dann eher für sich steht.

Was denkst du? Ist dein neuer Job eine Kunst oder eine Wissenschaft?

Irgendetwas dazwischen . 🙂

Du bist seit zwei Jahren in der Redaktion dabei – was waren bislang deine Highlights?

Ich habe ein tolles Team, und meine Highlights sind immer, wenn ich mit meinen Kollegen ein cooles neues Projekt auf die Beine stelle oder Werbemittel plane. Die kreative Phase im Voraus und die Umsetzung machen mir am meisten Spaß. Darüber hinaus bin ich sehr gespannt auf die erste große Veranstaltung, die wird sicher auch so ein Highlight werden.
Auch die Zusammenarbeit mit den Autoren, Partnern und Zeichnern ist immer etwas Besonderes oder die Marketingplanung für eine neue Miniserie mit allem, was dazugehört: von Aktionen über die Titelbilder bis hin zu den Werbemitteln und Gewinnspielen.

Und, was hast du für dich persönlich aus dieser Zeit mitgenommen?

Für mich ist die Arbeit in der Redaktion gewinnbringend und spannend, weil ich in so viele Bereiche hineinschnuppern konnte.
Angefangen als Vertretung für eine meiner Kolleginnen, die in den Mutterschutz ging, habe ich mich um die Webseite, die E-Books und Hörbücher gekümmert, dann für die nächste Kollegin um Social Media und nun als Nachfolgerin von Klaus um die Anzeigen, Werbemittel und Veranstaltungen. So habe ich einen spannenden Arbeitsbereich, der nie langweilig wird, weil sehr viel Bewegung in dem Ganzen ist.


Hand aufs Herz: hast du RHODAN vor deinem Engagement in der Redaktion gelesen?

Nein  ich habe damit erst angefangen, als ich in die Redaktion kam. Schlicht und ergreifend, weil ich PERRY RHODAN nur vom Namen her kannte. Darum ist es auch mein großes Anliegen, PERRY RHODAN gerade für jüngere Leser – als ich anfing, war ich ja noch unter 30 🙂 – , präsenter zu machen.

Wie leicht bist du reingekommen?

Am Anfang war es schon ein Stück Arbeit, die Welt ist ziemlich groß, aber wenn man sich Stück für Stück reinliest, wird alles immer vertrauter, und dann stört es auch nicht, wenn man einiges noch nicht kennt.

Was fasziniert dich an RHODAN?

Das PERRY RHODAN bereits über 60 Jahre existiert und die Zusammenarbeit so vieler verschiedener Autoren funktioniert.

Was kann die Menschheit des Jahres 2021 von PERRY RHODAN (Serie als auch Figur) lernen?

Toleranz

Die naheliegenden Fragen: Mit welcher RHODAN-Figur würdest du gern brunchen oder Abendessen?

Mit Atlan. Ich habe Geschichte studiert, und er hat die ganze Geschichte der Menschheit erlebt – er könnte alle meine Fragen beantworten . 🙂

Mit wem in eine WG ziehen?

Gucky, der darf dann aufräumen – schließlich kann er Telekinese –, außerdem wäre er bestimmt ein unterhaltsamer Mitbewohner

Und mit wem in einen Kampfeinsatz gehen?

Gucky! Ich meine, was kann Gucky nicht 🙂 – und wenn wir unterliegen, teleportiert er uns raus.

Uschi hatte eine diplomatische Antwort bei der 60iger Feier auf die nächste Frage, darum grenze ich sie gleich mal ein: Bist du Team-Rhodan oder Team-Atlan?
(und es gibt nur Team-Rhodan oder Team-Atlan als Antwort ;-))

Puh … Schwierig. 🙂 
Atlan, nein, Rhodan! Oder doch Atlan? Boah.

Nachdem Klaus Bollhöfener in Rente gegangen ist, bleibt als einziger Mann Klaus N. Frick in der Redaktion übrig. Alle anderen Mitarbeiter sind Frauen … Was sagt uns das?

Ach, damit kommt er klar. 🙂  Außerdem gibt es ja noch Pio Battistig, unseren Setzer.

Wie kriege ich dich dazu, jährlich über die Highlights der RHODAN-Interna zu berichten?

Och … ich nehme immer Geldspenden an … Nee geht gar nicht – ich plappere nicht aus dem Nähkästchen. Da musst du auf KBs großes Enthüllungsbuch warten.

Janina, danke für deine Zeit und viel Erfolg mit allen Marketing-Ideen.

Ich danke für deine Fragen.

https://perry-rhodan.net/infothek/team/verlagsmitarbeiter-perry-rhodan-redaktion/janina-zimmer

 

Ad Astra Podcast – Folge 5

Die fünfte Folge des Podcasts Ad Astra ist online. Gastgeber Reiner Krauss präsentiert Ihnen den Klingonisch-Lehrer Deutschlands und der Welt: Lieven L. Litaer. Er erzählt und von seiner Lebensgeschichte und der Geschichte der Klingonen und ihrer Sprache, die eine echte Sprache geworden ist.

20. PERRY RHODAN Online Stammtisch Wien

 

Der PR-Stammtisch Wien trifft sich am 3. Dezember 2021 zum zwanzigsten Mal online. Special Guests zu diesem Jubiläum werden STELLARIS-Redakteur und PR-Miniserien Autor Olaf Brill und PR-Technik-Berater der Serien NEO und der PR-Miniserien Peter Dachgruber sein.

    Datenschutzrichtlinie und Impressum der PERRY RHODAN-FanZentrale e.V

    Ich akzeptiere die Datenschutz-Richtlinie der PERRY RHODAN-FanZentrale

    Das Tributprojekt wird 60!

    Logo 60 Jahre PERRY RHODAN Tribut © Raimund Peter
    Logo 60 Jahre PERRY RHODAN Tribut © Raimund Peter

    Nach Abschluss der Arbeiten am umfangreichen, aber kurzweiligen Fanroman »Das Universum der 60 Tage. Eine Story aus der ANTI-Welt« von Markus Arnold / MA Schwarm, den wir als 59. Beitrag zum Tributprojekt veröffentlichen, präsentieren wir euch den Beitrag Nr. 60.

    Da das Tributprojekt unversehens zum digitalen Conbuch des Online-Abends zum 60. Jubiläum der Serie wurde, den ihr auf YouTube anschauen und in der SOL 104 und 105 nachlesen könnt, passt es hervorragend, dass »Eine Handvoll Solar« von Roman Schleifer die Position 60 einnimmt.

    Die Nr. 61 »Die Überraschung« von Daniela Hesse ist hochgeladen, die Nr. 62 »Die besten Jahre meines Lebens« von Rous folgt in Kürze.  Einige weitere kleine Beiträge sind noch in Bearbeitung, und dann ist das Tributprojekt fertig.

    Die Arbeiten an einer Printausgabe haben begonnen.

    Viel Spaß bei Lesen!
    Eure Alexandra Trinley, Alexander Kaiser, Nils Hirseland und René Spreer

    Sondersendung von Radio Freies Ertrus

    Vier phantastische Autorinnen auf einer Lesebühne in Leer. Vier unterschiedliche Geschichten über die Zukunft der Menschheit. Und das Radio Freies Ertrus war dabei bei den 3. Tagen der Science Fiction „Hinterm Mond 2021“ in Leer, Ostfriesland by Norbert Fiks.
    Markus Regler hat die Veranstaltung im Kulturspeicher von Leer besucht und berichtet in der Sonderfolge 007 des Radios davon. Die Autorinnen Madeleine Puljic, Regine Bott alias Kris Brynn, Jaqueline Montemurri und Theresa Hannig präsentierten ihre Geschichten. Das Thema eines Vortrags von Theresa war außerdem die Sichtbarkeit von Autorinnen in der Science Fiction- Ein spannendes Thema, das zur Reflexion anregte.

    Hört gerne rein: https://radio-freies-ertrus.de/2021/11/26/radio-freies-ertrus-sondersendung-007/

    Folge 4 des Ad Astra Podcasts online

    Die vierte Folge des Podcasts Ad Astra ist online. Dabei handelt es sich um eine Zweitauflage zur Star Trek Vorlesung von Hubert Zitt.
    Gastgeber Reiner Krauss präsentiert ihnen den bekannten Dozenten und »Star Trek Professor« Hubert Zitt.

    Wir beamen uns rein zu Star Trek und wieder raus, aber besuchen auch den weltgrößten R2-D2.

    2021: Wir feiern 25 Jahre Star Trek-Vorlesungen und gleichzeitig die 25. Star Trek-Weihnachtsvorlesung an der Hochschule in Zweibrücken. Diese Veranstaltung wird außerdem die 400. Star Trek-Vorlesung insgesamt sein.

    Neue technische Visionen bei Star Trek

    Star Trek-Weihnachtsvorlesung am 16. Dezember 2021
    Audimax am Hochschulcampus Zweibrücken und Livestream
    Beginn: 19:00 Uhr, Sternzeit: -301041,7 https://www.startrekvorlesung.de/

    Folge 4

    Im Gespräch mit Arno Endler über »Leuchtfeuer auf Graborflack«, WEGA, Band 9

    Cover Band 9 PERRY RHODAN-Miniserie WegaArno Endler
    PERRY RHODAN
    WEGA, Band 9
    Leuchtfeuer auf Graborflack

    Science-Fiction, Heftroman, Hörbuch und E-Book, Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt, 8. Juli 2021, 64 Seiten, € 2,50, Titelbild: Dirk Schulz

     

    Alexandra Trinley: Arno, ich muss mich für die Verzögerung entschuldigen. Die Interviewreihe zur PERRY RHODAN-Miniserie WEGA hat ein paar Monate pausiert, weil das Tributprojekt der PRFZ eine Menge Ressourcen verschlungen hat.
    Dafür kommt dieses Interview passend zu den jetzt erhältlichen Hörbuch-CDs von WEGA, hat auch was. Du hast Band 9 verfasst, der Titel lautet »Leuchtfeuer auf Graborflack«.
    Meine erste Frage gilt dir: Du bist vor allem ein Autor von PERRY RHODAN NEO, ich kenne dich nur dem Namen nach. Magst du mir ein paar biographische Auskünfte geben?
    Arno Endler: Aber sicher. Arno Endler ist kein Pseudonym, sondern auch der Name, der in meinem Personalausweis notiert ist. Ich wurde 1965 im Rheinland geboren und bin meiner Heimat nahezu treu geblieben, indem ich rund 50 Kilometer entfernt in den Hunsrück gezogen bin. Im Gespräch mit Arno Endler über »Leuchtfeuer auf Graborflack«, WEGA, Band 9 weiterlesen

    Die Perry Rhodan Online Gemeinschaft